Nordhorn Brettchen Open 2023 am 03./04.06.2023

Turnier-Nachrichten
 
Do., 08.06.2023 - Ulrich Watermann jetzt an der Spitze der Teilnahmen-Rangliste

In den diversen Turnierstatistiken haben sich durch das 20. Turnier an der Spitze nur wenige Änderungen ergeben. Das liegt daran, dass viele der Personen unhd Vereine an der Spitze der einzelnen Ranglisten in diesem Jahr nicht gestartet sind und die erfolgreichen neuen Teilnehmer naturgemäß weiter unten eingereiht werden. In der ewigen Spieler-Bestenliste ist Lars Brinkhaus mit seinem achten Sieg an Franz-Josef Hürmann vorbeigezogen und liegt nun auf Rang 2 hinter Gilles Hébert. Auf Rang 6 vorgestoßen ist mit Marco Knospe ein Dauerstarter des Turniers, der sich mit seinem Sieg im Clickball II-Doppel um sieben Plätze nach vorne gespielt hat. In der Rangliste der erfolgreichsten Vereine festigte Ausrichter SV Vorwärts Nordhorn die Spitzenposition, da alle Nachfolger diesmal nicht dabei waren. Hier spielte sich SV Motor Wolgast dank der Erfolge von Jens Mitzlaff vom 101. Platz bis auf den 13. Platz weiter nach vorne. Ebenfalls auf dem 13. Platz angekommen ist der SV Motor Wolgast bei den meisten Turnierstartern. Auch hier hat sich auf den ersten Plätzen nichts verändert. In der Rangliste mit den meisten Starts in Nordhorn hat Ulrich Watermann mit 15 Teilnahmen jetzt Hilmar Heinrichmeyer an der Spitze abgelöst, der sich in den letzten Jahren ausschließlich auf die Turnierleitung und nicht mehr auf das Mitspielen konzentriert hat. Schon auf Platz 3 liegt hier mit 12 Starts der einheimische Marco Knospe, der damit mit Reinhold Nüsse gleichgezogen hat.

Mi., 07.06.2023 - Die Turnierergebnisse und Endstände stehen jetzt auch auf der Turnier-Homepage

Die Ergebnisse der einzelnen Spiele und die Endstände aller zwölf Turnierkonkurrenzen stehen jetzt auch auf der NBO-Turnierhomepage zum Download zur Verfügung.

So., 04.06.2023 - Die Turnierergebnisse sind bei click-TT veröffentlicht

Seit Sonntagnacht können die Ergebnisse der einzelnen Spiele im Turnierkalender von click-TT Niedersachsen nachgelesen werden. Neben "Ergebnisse" steht jetzt unter "Teilnehmer" die Endplatzierung aller zwölf Turnierklassen. In Kürze werden auch auf dieser Turnier-Homepage die Ergebnisse nachgelesen werden können.

So., 04.06.2023 - Simon Offermann ist beim Clickball nicht zu schlagen

Bei seinem ersten Turnierstart in Nordhorn dominierte Simon Offermann vom TTC Brauweiler auf Anhieb beide Clickball I-Konkurrenzen. Nach vier der fünf Runden im Einzel waren er und Mitfavorit Lars Brinkhaus beide noch ungeschlagen, so dass es zu einem echten Endspiel kam. Dieses wurde dann nach Londoner WCPP-Manier über drei Gewinnsätze mit zwei Double-Point-Bällen pro Spieler ausgetragen. In den ersten beiden Sätzen deutete alles auf einen schnellen Erfolg des 32-jährigen früheren Regionalligaspielers hin, doch irgendwie schaffte es Brinkhaus, den dritten Satz 15:13 zu gewinnen. Beim abschließenden 15:10 zeigte Offermann dann allerdings seine Stärke mit dem Sandpapierschläger und sicherte sich seinen ersten Turniersieg in Nordhorn, der gleichzeitig erst der zweite deutsche Clickball-Erfolg in der Hauptklasse war. Seinen zweiten Titel gewann er dann im Doppel an der Seite seines Mannschaftskameraden Johannes Hinrichs – wieder gegen Brinkhaus, der hier zusammen mit Jan Wienholz in seinem vierten Finale des Wochenendes zum drittenmal unterlegen war.

So., 04.06.2023 - Jens Mitzlaff auch in beiden Clickball II-Finals vertreten

In der Clickball II-Konkurrenz waren diesmal viele neue Gesichter im Vergleich zu den Vorjahren zu sehen. Entsprechend verändert ist auch die Siegerliste, in der es ausschließlich neue Titelträger gab. Wie Lars Brinkhaus in der Hauptklasse stand auch Jens Mitzlaff aus Wolgast in der zweithöchsten Turnierklasse in allen vier Finalspielen. Am Sonntag wurde er nach dem Sieg im Clickball II-Einzel gegen Marten Falentin (TTC Brauweiler) erst im letzten Spiel des Tages im Clickball II-Doppel gestoppt. Dafür sorgte mit Marco Knospe vom Durchführer SV Vorwärts Nordhorn sein am Samstag im Hardbat-Einzel unterlegener Finalgegner, der im Doppelfinale an der Seite von Hendrik Gerrietzen (TV Sundwig) durch den 15:12, 15:12-Sieg den im Vorjahr gewonnenen Doppeltitel verteidigte.

So., 04.06.2023 - Lediglich 20 Starter in den beiden Clickball-Klassen

Am zweiten Turniertag blieb die Resonanz in beiden Clickball-Klassen hinter den Erwartungen zurück. Aus den gemeldeten 22 Startern wurden nach drei Nachmeldungen und fünf Absagen am Ende 20 Teilnehmer. Die sechs Starter in der Hauptklasse spielen in einer Gruppe "Jeder gegen Jeden", und die 14 Teilnehmer bei Clickball II wurden in zwei Vorrundengruppen eingeteilt. Gerade am Sonntag machte sich das diesjährige Fehlen der Starter aus dem Ausland am deutlichsten bemerkbar, die dort in den letzten Jahren immer das größte Kontingent gestellt hatten. Andererseits bedeuten die 20 deutschen Teilnehmer fast einen neuen Melderekord für die Clickball-Klassen - nur 2015 haben mit 21 mehr deutsche Spieler am Sonntag teilgenommen. Insgesamt gehen damit 61 Spieler beim 20. Turnier an den Start, und damit kann man beim Ausrichter SV Vorwärts Nordhorn durchaus zufrieden sein. Nur dreimal gingen bisher etwas mehr Spieler an den Start - der Rekord liegt bei 70 Startern in 2015.

Sa., 03.06.2023 - Lars Brinkhaus zum ersten Mal in Hardbat I erfolgreich

Nach mehreren Titelgewinnen in der früher noch ausgetragenen Jugend-Klasse hat der frühere Nordhorner Lars Brinkhaus, derzeit beim Nienburger Oberligisten SC Marklohe in Diensten, erstmals die Einzelkonkurrenz in Hardbat I gewonnen. Letztlich war er allen fünf Gegnern klar überlegen - keiner schaffte gegen ihn auch nur in einem Satz zehn Punkte. Für Uli Watermann (TuS Bexterhagen), der im letzten Spiel ebenfalls noch ungeschlagen auf Lars Brinkhaus traf, reichte es damit auch im vierten Versuch nicht zum Gewinn des Hardbat I-Endspiels. Dafür baute der Bielefelder im Doppel seinen Rekord aus: An der Seite des Einzel-Dritten Jan Wienholz (SV Motor Wolgast) gewann er das Finale gegen Brinkhaus und seinen Partner Manfred Garwels (BV Essen) zumindest im 5. Satz deutlich und sicherte sich damit seinen 7. Doppeltitel in Nordhorn.

Sa., 03.06.2023 - Ausnahmslos neue Titelträger in den unteren Hardbat-Klassen

Obwohl zahlenmäßig sehr gut vertreten, reichte es für die einheimischen Spieler diesmal in den unteren Hardbat-Klassen nicht zum Titelgewinn. Am nächsten kamen dem noch Jörg Knospe/Stephan Latten im Hardbat II-Doppel und Marco Knospe (alle vom SV Vorwärts Nordhorn) im Hardbat II-Einzel. Letztlich mussten sie sich jedoch der Übermacht von Jens Mitzlaff (SV Motor Wolgast) geschlagen geben, der diesmal nicht nur die weiteste Anreise hatte, sondern auch klar bester Spieler in dieser Klasse war. Das Doppel gewann der Mecklenburger an der Seite seines Vereinskameraden Lukas Krüger. Auch in Hardbat III gab es einen Doppelsieg. Dafür sorgte der Oberhausener Michael Günther (TTC Osterfeld) bei seinem ersten Turnierstart in Nordhorn (im Doppel mit Oliver Krause vom gleichen Verein). Im Hardbat IV-Einzel, der größten Turnierklasse des Wochenendes, setzte sich Philipp Schuhmann (SG Suderwich) auf Anhieb durch. Der im Einzelfinale unterlegene Tim Welling (SSC Dodesheide) hielt sich im Doppel an der Seite von Jannis Lakemeier (TTC Lengerich) schadlos.

Sa., 03.06.2023 - 41 Spieler nehmen den Kampf um acht Hardbat-Titel auf

Um 14.00 Uhr begann Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer mit der Begrüßung der 41 Teilnehmer an den 20. Nordhorn Brettchen Open. Durch zwei Nachmeldungen und zwei Absagen hat sich die Teilnehmerzahl in den Hardbat-Klassen gegenüber dem Meldeschluss nicht verändert. Da in allen Hardbat-Klassen mindestens sechs Teilnehmer an den Start gehen, kommen alle vier Hardbat-Klassen und alle acht Konkurrenzen wie schon bei den beiden letzten Turnieren auch tatsächlich zur Austragung. Mit 14 bzw. 15 Startern (jeweils drei Gruppen) sind Hardbat II und Hardbat IV am besten besetzt, wobei die 15 Starter für Hardbat IV auch neuer Teilnehmerrekord sind. Jeweils sechs Spieler treten bei Hardbat I und III in einer Gruppe gegeneinander an.

Fr., 02.06.2023 - Neue Einzelsieger im Clickball-Einzel sind vorprogrammiert

Bei der siebten Austragung von Clickball-Klassen im Rahmen der Nordhorn Brettchen Open wird nach momentanem Meldungsstand in beiden Clickball-Klassen nur ein einziger Spieler an den Start gehen, der schon mal im Clickball einen Einzel- oder Doppeltitel bei den NBO geholt hat. Dabei handelt es sich um den einheimischen Marco Knospe, der beim letzten Turnier 2019 das Clickball II-Doppel zusammen mit Reinhold Nüsse gewonnen hat. In jedem Fall sind in beiden Einzelkonkurrenzen neue Namen in der Ehrentafel zu erwarten, da keiner der bisherigen Gewinner bislang gemeldet hat.

Fr., 02.06.2023 - Mehrere ehemalige NBO-Hardbat-Sieger starten auch 2023

Beim Abgleich der Ehrentafel der bisherigen Hardbat-Sieger der Nordhorn Brettchen Open mit der diesjährigen Meldeliste finden sich momentan sieben Spieler, die bereits einmal im Einzel oder Doppel einen Titel bei den NBO geholt haben und auch 2023 wieder dabei sind. Dabei handelt es sich um Uli Watermann, Hendrik Gerrietzen, Heinz Passmann, Lars Brinkhaus, Friedrich Gerrietzen, Fabian Veldboer und Marco Knospe. Die momentanen Meldelisten lassen es möglich erscheinen, dass es diesmal in allen vier Hardbat-Einzel-Konkurrenzen neue Titelträger geben wird, die in der jeweiligen Klasse noch nie im Einzel gewonnen haben. In der Hardbat I-Klasse gilt das auch für die beiden Favoriten Lars Brinkhaus und Uli Watermann, die zwar schon auf viele Titel in Nordhorn gekommen sind, aber eben nicht im Hardbat I-Einzel, das bei den letzten sechs Turnieren immer von ausländischen Akteuren gewonnen wurde.

Fr., 02.06.2023 - 63 Meldungen am Tag vor dem Turnier

Während zum Meldeschluss am Donnerstag abend 56 Anmeldungen vorlagen, kam am Freitag noch mal ein Schwung dazu, so dass jetzt 63 Starter erwartet werden. Das ist eine zufriedenstellende Resonanz, die bei den letzten 19 Turnieren nur dreimal übertroffen worden ist. Durch Nachmeldungen von Kurzentschlossenen könnte die Meldezahl am Wochenende noch nach oben getrieben werden. Für die vier Hardbat-Klassen am Samstag sind es bisher 41 Meldungen. In den beiden Clickball-Klassen am Sonntag liegen derzeit 22 Meldungen vor. Die größte Klasse ist erstmals die Hardbat IV-Konkurrenz mit erfreulichen 17 Meldungen von vielen Nachwuchsspielern, durch die die bisherige Höchstzahl dieser Klasse von 10 weit übertroffen wird. Es fällt auf, dass die Meldungen für die Nordhorn Brettchen Open bei den letzten vier Turnieren deutlich früher eintrafen als früher. Das Abwarten bis kurz vor dem Meldeschluss scheint aus der Mode gekommen zu sein. Fast alle Meldungen gingen per Mail ein; die Meldemöglichkeit über myTischtennis haben nur wenige Spieler genutzt. Und telefonische Meldungen gab es in diesem Jahr gar keine mehr! Weiterhin deutet alles darauf hin, dass die international offenen NBO diesmal nur Spieler aus deutschen Vereinen am Start sehen werden - dann bleibt das Preisgeld eben in Deutschland!

Fr., 02.06.2023 - Hallenaufbau abgeschlossen

Bereits kurz nach 19.00 Uhr konnte heute der Hallenaufbau beendet werden. Da mittlerweile der Freitagabend dem SV Vorwärts Nordhorn ab 18.00 Uhr für das Training zur Verfügung steht, konnte der Tischaufbau ähnlich früh wie früher in der Frensdorfer Schule begonnen werden. Als Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer um 18.20 Uhr aus Dortmund eintraf, hatten Fabian Veldboer, Friedrich Gerrietzen, Claas Janke, Thorsten Boomhuis, Markus Hoffmann, Jens Hüsemann und Frank Plangemann die zwölf Tische bereits in die Halle gerollt. Mit der Feinjustierung der Tische und der Vorbereitung der Kantine und der Turnierleitung war man dann um 19.00 Uhr fertig. Am Wochenende wird auch erstmals seit längerem wieder eine Lautsprecheranlage genutzt werden können, die Manfred Janke zur Verfügung gestellt und aufgebaut hat. Da der Verein zuletzt bei den Vereinsmeisterschaften gute Erfahrungen damit gemacht hatte, in der mittleren Reihe nur drei statt vier Tische aufzubauen und den gewonnenen Platz für Zuschauerbänke zu nutzen, entschied man sich nach kurzem Blick auf die Meldungszahlen und den Zeitrahmen, das Turnier "nur" an elf Tischen durchzuführen. Auf das anschließende Brettchen-Training wurde allerdings verzichtet, weil kein auswärtiger Spieler sich dazu eingefunden hatte. Statt dessen nutzten einige der Helfer kurz die Gelegenheit, teilweise erstmals etwas Clickball zu spielen.

Fr., 02.06.2023 - 36 hochqualitative Hardbat-Schläger stehen zur Verfügung

Wie in den Vorjahren werden auch diesmal eigens für das Nordhorner Turnier produzierte einheitliche hochqualitative Brettchen-Schläger für die Hardbat-Wettbewerbe am Samstag zur Verfügung stehen. 25 Schläger waren schon vor dem 2020 dann ausgefallenen Turnier fertig geworden, weitere elf hat Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer jetzt gerade noch rechtzeitig fertiggestellt. Alle Schläger haben das Allround-Holz "TSP Picco" und sind auf Vor- und Rückhandseite mit dem modernen Noppengummibelag "Friendship R.I.T.C. 729 Dr. Evil" belegt (Vorhand rot/Rückhand schwarz). Bei gleichen Spieleigenschaften besteht der einzige Unterschied in den drei Grifformen gerade, konkav und anatomisch. Damit kann der SV Vorwärts Nordhorn bei seinem Turnier allen Spielern nicht nur eine einheitliche Qualität der Hardbatschläger anbieten, sondern noch dazu eine hochklassige, mit der deutlich mehr "möglich" ist als mit den sehr einfachen Schlägern, die bei vielen anderen Hardbat-Turnieren überwiegend benutzt werden.

Mi., 31.05.2023 - Clickball-Schläger stehen bei den Nordhorn Brettchen Open zum Verkauf zur Verfügung

Die in den letzten Jahren bei den Nordhorn Brettchen Open genutzten hellblauen Dunlop-Clickball-Schläger, die ja in Deutschland nicht zu erwerben waren, werden beim diesjährigen Turnier zu einem günstigen Preis zum Verkauf angeboten. Die Spieleigenschaften sind nahezu identisch mit denen der neuen hellgrauen Carlton-Schläger, die diesmal bei den NBO verwendet werden.

Mi., 31.05.2023 - 13 Meldungen trafen am Tag vor dem Meldeschluss ein

Im Laufe des Mittwochs trafen insgesamt 13 weitere Meldungen beim SV Vorwärts Nordhorn ein, so dass mit nun 56 Angemeldeten mehr als im Schnitt der letzten sechs Turniere vorliegen - nur einmal zuvor waren es um diese Zeit mehr Meldungen. Da sich die Meldungen relativ gleichmäßig über die sechs Turnierklassen verteilen, werden in jedem Fall alle Einzelkonkurrenzen auch ausgespielt. Mit momentan 13 Spielern ist die Clickball II-Klasse am Sonntag am stärksten besetzt. Auffallend ist, dass bislang die meisten Spieler aus dem Bereich des WTTV gemeldet worden sind. Durch die Spieler des TTC GW Brauweiler und der SG Suderwich wurde diese Tendenz jüngst noch verstärkt. Keine Meldung liegt bisher aus dem Ausland vor. Eventuell ist die Teilnehmerwerbung in den Niederlanden, Belgien und Frankreich in diesem Jahr zu spät gestartet worden.

So., 28.05.2023 - Ergebnisse der NBO 2023 werden in die Weltranglisten für Hardbat und Sandpaper eingearbeitet

Seit einigen Monaten gibt es einen neuen Anlauf, Weltranglisten für die Hardbat und die Sandpapier-Spieler aufzustellen. Verantwortlich ist Steve Claflin aus Michigan in den USA, der dazu die Ergebnisse zahlreicher Hardbat- und Sandpaper-Turniere weltweit zusammengetragen und aufbereitet hat. Zwar befinden sich die Elo-basierten Ranglisten auf www.classichardbat.com noch im Aufbau, doch mit immer mehr Ergebnissen werden sie bald an Aussagekraft gewinnen und können eventuell in Zukunft auch für die Setzung der NBO herangezogen werden. Nach dem Turnier werden auch die Ergebnisse des Nordhorner Turniers in die neuen Weltranglisten eingearbeitet. Neben Hardbat und Sandpaper gibt es dort mit "Wood" übrigens eine dritte Kategorie. Turniere mit Schlägern ganz ohne Belag (Holz) werden überwiegend in Brasilien gespielt.

So., 28.05.2023 - Wieder Brettchen- und Clickball-Training am Tag vor dem Turnier

Wie in früheren Jahren wird der Aufbau der Turnierhalle der NBO bereits am Freitagabend ab 18.00 Uhr vorgenommen werden. Anschließend steht die Turnierhalle dann schon traditionell für einen offenen Brettchen- und Clickball-Trainingsabend zur Verfügung. Sofern also auswärtige Gäste bereits am Freitag anreisen sollten, sind sie herzlich eingeladen, ab ca. 19 Uhr in der Turnhalle der ALMA-Schule an der von-Behring-Straße mitzutrainieren.

Do., 25.05.2023 - Meldungseingang weiterhin sehr gut

Genau eine Woche vor dem Meldeschluss am Donnerstagabend liegen exakt so viele Meldungen für die Nordhorn Brettchen Open vor wie im Durchschnitt der letzten sechs vorangegangenen Turniere um die gleiche Zeit. Sechs Turniere wurden als Vergleichsbasis gewählt, weil damals die Clickball-Klassen eingeführt worden sind. Mit 35 Meldungen eine Woche vor Meldeschluss wurde der bisherige Höchststand von 47 Meldungen von 2017 zum vergleichbaren Zeitpunkt allerdings nicht erreicht. Angesichts der Erfahrung, dass fast die Hälfte aller Teilnehmer sich bei den letzten sechs Turnieren immer in der letzten Woche vor dem Turnier angemeldet hat, ist durchaus denkbar, dass der Teilnehmerrekord von 70 Startern aus 2015 diesmal übertroffen wird. Auffallend ist, dass wieder viele der Teilnehmer an beiden Turniertagen starten möchten, und dass die meisten Starter bislang nicht aus Niedersachsen, sondern aus Nordrhein-Westfalen kommen.

Do., 25.05.2023 - Presse wurde über die NBO informiert

Nahezu alle Tageszeitungen in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen sind heute mit einer Presseinformation über die Nordhorn Brettchen Open versorgt worden. Auf diese Weise hofft der SV Vorwärts Nordhorn, sein Turnier weiter bekannt zu machen und insbesondere auch diejenigen TT-Sportler erreichen zu können, die für die Werbung per Internet-Homepage oder E-Mail nicht zugänglich sind.

Di., 23.05.2023 - Schafft Ulrich Watermann diesmal den ersten Einzelsieg?

Zwar hat Ulrich Watermann schon sechsmal die Hardbat I-Doppelkonkurrenz bei den Nordhorn Brettchen Open gewonnen, aber auf seinen ersten Einzeltitel wartet der treueste auswärtige NBO-Starter immer noch. Schafft der Teilnehmer an der Deutschen Seniorenmeisterschaft bei seinem 14. Turnierstart das ausgerechnet beim diesjährigen Jubiläumsturnier? Der erfahrene Noppen außen-Spezialist vom ostwestfälischen Verbandsligisten TuS Bexterhagen ist anderthalb Wochen vor dem Turnier hinter Lars Brinkhaus der Spieler mit dem bislang zweithöchsten Q-TTR-Wert (1843).

Mo., 22.05.2023 - Wiedersehen mit Hendrik Gerrietzen

Ein alter Bekannter aus Nordhorn wird zum sechstenmal bei den NBO antreten. Hendrik Gerrietzen, aus der Jugendabteilung des SV Eintracht Nordhorn hervorgegangen und seit langen Jahren beruflich im Sauerland tätig, wird wie bei den letzten fünf Turnieren wieder in Nordhorn Tischtennis spielen. Er geht für den TV Sundwig an den Start.

So., 21.05.2023 - Nordhorner Turnierleitungsteam in Düsseldorf im Einsatz

Zwei Wochen vor den Nordhorn Brettchen Open wurde das fünfköpfige Turnierleiterteams des SV Vorwärts Nordhorn ganz anders gefordert. Bei den Quooker PingPongParkinson German Open im Düsseldorfer DTTZ waren die Nordhorner für die Turnierleitung in den zwei Hallen mit 34 Tischen verantwortlich. Seit Donnerstag waren Tabea Veldboer, Maren Boomhuis, Dieter Benen, Fabian Veldboer und Hilmar Heinrichmeyer dort im Einsatz und organisierten die Wettkämpfe in den 15 Konkurrenzen für die 199 Starter, die je nach Grad ihrer Parkinson-Erkrankung den drei Leistungsklassen zugeordnet worden sind. Im Vergleich zum Nordhorner Brettchen-Turnier bedeutet das Schwerstarbeit für das eingespielte Team, das auch schon bei den beidem letzten PPP German Open in Obererlenbach (2022) und Nordhorn (2021) im Einsatz war. NBO-Mitgründer Thorsten Boomhuis, seit 2020 Chef von PingPongParkinson Deutschland, hatte 2021 mit Hilfe seines Heimatvereins mit den PPP German Open ein weiteres Turnier auf die Beine gestellt.

So., 21.05.2023 - 600 Kilometer Anreise zu den Nordhorn Brettchen Open

Das wird sicherlich in diesem Jahr die weiteste Anreise zu den NBO werden: Drei Spieler vom mecklenburgischen SV Motor Wolgast haben sich angemeldet und werden dafür 600 Kilometer (einfache Strecke) hinter sich bringen. Da lohnt es sich natürlich, dass sie an beiden Tagen an den Start gehen werden! Zwei der drei wissen, was sie tun - sie waren auch beim letzten Turnier 2019 in Nordhorn dabei!

Do., 18.05.2023 - Zwei weitere Vereine erstmals dabei: SSC Dodesheide und TTC Osterfeld

Erneut trafen jetzt Meldungen von Vereinen ein, für die die NBO Neuland sind. Der SSC Dodesheide aus Osnabrück und der TTC Osterfeld aus Oberhausen werden mit drei bzw. zwei Spielern in den Hardbatklassen am Samstag vertreten sein.

So., 14.05.2023 - Auch Heinz Passmann wieder dabei

Dass nicht nur die spielstarken NBO-Starter erneut nach Nordhorn kommen, machte jetzt einmal mehr die Meldung von Heinz Passmann von Concordia Belm-Powe deutlich. Der 72-jährige war 2017 erstmals in den beiden untersten Klassen gestartet und versucht es diesmal zum viertenmal in Folge an beiden Tagen. Bei den beiden letzten Turnieren gewann er im Hardbat IV-Doppel jeweils an der Seite von Nachwuchsspielern des SV Vorwärts Nordhorn. Damit wird einmal mehr deutlich, dass unser Turnier für Spieler aller Altersklassen interessant ist.

So., 14.05.2023 - Mit TTC Lengerich, SuS Stadtlohn und TuS Ende starten drei neue Vereine bei den NBO

Mit mindestens jeweils zwei Startern werden sich drei weitere Vereine in die ewige Teilnehmerliste der NBO eintragen. Die Meldungen der drei WTTV-Vereine TTC Lengerich, SuS Stadtlohn und TuS Ende werden nicht zuletzt auf die intensivierte Teilnehmerwerbung in Nordrhein-Westfalen zurückgeführt.

So., 14.05.2023 - Der erste "2000er" hat sich angemeldet

Mit dem aus dem TV Nordhorn hervorgegangenen Lars Brinkhaus hat sich jetzt der erste Spieler mit einem Q-TTR-Wert von über 2000 angemeldet - genaugenommen hatte er einen Q-TTR-Wert von 2143 bei der Februar-Berechnung. Der langjährige Regionalliga- und Oberligaspieler ist derzeit beim hannoverschen SC Marklohe in der Oberliga aktiv und spielt an beiden Tagen mit. Mit sieben Titeln bei den NBO liegt er in der ewigen Bestenliste auf Platz 3 und könnte im mehrfachen Erfolgsfall die Spitze übernehmen.

Sa., 13.05.2023 - Nordhorn Brettchen Open jetzt auch in den Clickball-Turnierkalender aufgenommen

Der im DTTB für Clickball Verantwortliche Jürgen Leu (Erfurt) hat das Nordhorner Turnier jetzt in den Turnierkalender von www.Clickball.de aufgenommen. Damit erfahren jetzt auch auf der offiziellen Clickball-Seite alle deutschen Clickball-Spieler von dem Nordhorner Turnier.

Sa., 13.05.2023 - Turnier-Nachrichten jetzt auch auf Englisch

Schon lange gibt es die Turnier-Ausschreibung, die Vorschau und den Turnierbericht der NBO auf der Turnier-Homepage auf Englisch. Jetzt kommen auch die Turnier-Nachrichten dazu. Angesichts der internationalen Beteiligung am ältesten deutschen Turnier für klassisches Tischtennis ist das eine gute Gelegenheit für die ausländischen Interessenten, sich über die Vorbereitung des Turniers und die Details zu informieren.

Sa., 13.05.2023 - Meldungen für die NBO auch über myTischtennis möglich

Wir weisen darauf hin, dass auch in diesem Jahr die Meldung für die NBO über das Tischtennis-Portal myTischtennis möglich ist. Bis zum Meldeschluss am Donnerstag, den 1. Juni können alle dort registrierten TT-Spieler ab Montag diesen Weg wählen, um ihre Meldung für die Einzelkonkurrenzen abzugeben. Eine zusätzliche Mail ist dann nicht erforderlich. Dieser Meldeweg war vor dem 15.05.2023 noch nicht möglich, weil die Q-TTR-Werte vom 11.05.2023 nicht vorher feststanden und deshalb die Startberechtigung der Spieler in den sechs Turnierklassen vom Portal nicht geprüft werden konnte.

Sa., 13.05.2023 - Auch Damen und Mädchen sind bei den NBO 2023 willkommen

Auch wenn es bei den Nordhorn Brettchen Open keine eigenen Klassen für Damen und Mädchen gibt, so sind Damen und Mädchen dennoch an beiden Turniertagen in Nordhorn erneut herzlich willkommen. Sie sind in allen sechs Klassen startberechtigt. Die Damen werden - genau wie die Herren und die Jungen - anhand ihrer Q-TTR-Werte aus der andro-Rangliste in die vier Hardbat-Turnierklassen (bis 1200/bis 1400/bis 1600/bis 3000) bzw. in die zwei Clickball-Klassen (bis 1600/bis 3000) eingeteilt.

Sa., 13.05.2023 - Was heißt eigentlich "TTR-bezogen" und "TTR-relevant"?

Da ja bei allen Turnieren in Deutschland seit einigen Jahren die Quartals-TTR-Werte aus der andro-Rangliste eine maßgebliche Rolle spielen, müssen wir auf zwei Unterschiede hinweisen, die für unser Turnier durchaus wichtig sind: Alle Klassen der NBO 2023 sind "TTR-bezogen" - das bedeutet, dass bei der Klasseneinteilung "Bezug" genommen wird auf die Q-TTR-Werte vom 11.05.2023. Diese Werte sind also maßgeblich für die Klasseneinteilung im Hardbat- und Clickballbereich. Die NBO 2023 sind aber nicht "TTR-relevant" - die Ergebnisse fließen also nicht in die andro-Rangliste ein und haben somit keine "Relevanz" für die Rangliste. Das gilt sowohl für die vier Hardbat-Klassen am Samstag als auch für die zwei Clickball-Klassen am Sonntag. Nicht nur unser klassisches Turnier ist nicht TTR-relevant - grundsätzlich können gar keine Hardbat- und Clickball-Turniere TTR-relevant sein, weil sie nicht 1:1 nach den internationalen TT-Regeln gespielt werden, sondern mit Abweichungen davon (insbesondere beim Schlägermaterial). Es braucht also niemand Angst zu haben, dass er sich durch die Teilnahme an unserem Turnier seinen TTR-Wert verschlechtert - andererseits kann man diesen durch ein gutes Abschneiden bei unserem Turnier auch nicht verbessern!

Fr., 12.05.2023 - Bitte jetzt noch keine Doppel melden!

Der SV Vorwärts Nordhorn weist darauf hin, dass es derzeit noch zu früh für Doppelmeldungen ist. Diese können in Nordhorn immer erst am Turniertag abgegeben werden, und zwar mündlich bei der Turnierleitung. Auf diese Weise spart die Turnierleitung sich die lästige Arbeit mit Ummeldungen von Doppeln, da sie es am Turniertag nur mit endgültigen Doppelmeldungen zu tun hat, die ausschließlich aus Spielern bestehen, die auch tatsächlich angereist sind. Deshalb ist es sinnlos, sich jetzt schon für das Doppel zu melden - die Meldeliste wird erst am Turniersamstag eröffnet.

Fr., 12.05.2023 - NBO ideale Trainingsgelegenheit für den 9. Deutschen Clickball-Cup

In diesem Jahr finden die deutschen Clickball-Meisterschaften wie im Vorjahr Mitte des Jahres statt, und zwar am 17./18. Juni 2023 wieder in Fulda beim FV Horas Fulda. Das Turnier in Fulda ist offen für alle deutschen Spieler ausgeschrieben und findet genau zwei Wochen nach den NBO statt. Somit bietet das Nordhorner Turnier erneut eine hervorragende Gelegenheit für alle dortigen Starter, sich unter Wettkampfbedingungen auf die Deutschen Meisterschaften vorzubereiten. Wir hoffen, dass deshalb auch einige der besten deutschen Clickball-Spieler in Nordhorn starten werden und somit die traditionsgemäß in Nordhorn stark vertretenen Starter aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich in diesem Jahr auf eine gleichwertige deutsche Konkurrenz treffen werden.

Do., 11.05.2023 - Nordhorn Brettchen Open sind 2023 das einzige offene Turnier im Tischtennis-Regionsverband Ems-Vechte

Nach der im Sommer 2019 vorgenommenen Verschmelzung der beiden Kreisverbände Emsland und Grafschaft Bentheim, zu dem die Tischtennis-Abteilung des NBO-Veranstalters in allen 55 Jahren seines Bestehens gehört hat, ist der SV Vorwärts Nordhorn nun Mitglied im Tischtennis-Regionsverband Ems-Vechte. Und auch wenn das Einzugsgebiet des neuen Regionsverbandes viermal so groß ist wie das der Grafschaft Bentheim, so ändert das nichts daran, dass die NBO auch im neuen Regionsverband das einzige international offene Turnier sind. Leider gibt es auch im Emsland die dortigen früheren großen Turniere des ESV Lingen und des SV Union Meppen nicht mehr. Zwar richtet der Regionsverband selbst zwei offene Turniere aus - das Grafschafter Vorgabeturnier und den Emsländischen Nostalgie-Cup, doch diese Turniere sind nur offen für Spieler aus den Vereinen der Region Ems-Vechte.

Do., 11.05.2023 - Internet-Ausschreibung fertiggestellt

Die Turnier-Homepage der Nordhorn Brettchen Open ist jetzt endlich aktualisiert worden und hält alle Informationen über das Turnier in 2023 bereit. Dazu gehört die Ausschreibung, die englische Übersetzung der Ausschreibung, eine pdf-Version der Ausschreibung zum Downloaden und die Wegbeschreibung zur Halle der Anne-Frank-Schule.

Mi., 10.05.2023 - Frühere Teilnehmer und Interessenten wurden angemailt

Per E-Mail hat heute Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer zahlreiche Personen auf die Nordhorn Brettchen Open hingewiesen. Die Benachrichtigung mit Hinweis auf die Highlights des Turniers wie auch auf die Turnier-Homepage ging insbesondere an die Abteilungsleiter der Vereine aus dem nahen und weiten Kreis um Nordhorn, aber auch an andere Einzelpersonen, die in den letzten Jahren am Turnier teilgenommen haben oder als mögliche Interessenten angesehen werden. Da mittlerweile nahezu keine Ausschreibungen mehr per Post versendet werden, ist der Turnierhinweis per Mail mittlerweile die Haupt-Werbemaßnahme für das Turnier.

Di., 09.05.2023 - Die Clickball-Klassen spielen erneut mit dem grauen Carlton-Schläger

Zum zweiten Mal seit der letzten Austragung 2019 wird bei den NBO auch diesmal mit den neuen offiziellen Carlton-Clickballschlägern aus England gespielt. Es handelt sich um die gleichen Schläger, die auch bei den beiden letzten Austragungungen der mittlerweile eingestellten WCPP (World Championship of Ping-Pong) im Alexandra Palace in London 2019 und 2020 zum Einsatz kamen.

Sa., 15.04.2023 - Teilnehmerwerbung ist angelaufen

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren 40 bis 55 in Sittensen wurden jetzt erstmals die Ausschreibungen für die NBO 2023 ausgelegt, um insbesondere die hier erschienenen Turnierteilnehmer auf das diesjährige Turnier in Nordhorn hinzuweisen. Damit ist die Teilnehmerwerbung mit den Papier-Ausschreibungen in diesem Jahr gestartet, mit der neben der Internet-Werbung auf das Nordhorner Turnier hingewiesen wird.

Do., 13.04.2023 - Keine Turnier-Werbung mehr bei tt-news

Seit elf Jahren stehen alle offenen Turniere aus den meisten deutschen Tischtennis-Landesverbänden im Turnierkalender von click-TT und infolgedessen auch bei myTischtennis. Das hat die Bedeutung der sonstigen Internet-Turnierkalender drastisch reduziert, und deshalb verzichtet der SV Vorwärts Nordhorn in diesem Jahr erneut auf die Werbung in solchen Turnierkalendern. Das gilt jetzt auch für das Diskussionsforum von tt-news. Nachdem dessen Bedeutung und Niveau in den letzten Monaten stark nachgelassen haben, verzichtet der SV Vorwärts ab diesem Jahr auf entsprechende Eintragungen in den Turnier-Rubriken der benachbarten Landesverbände.

Mi., 12.04.2023 - Marco Knospe steht als erster in der Meldeliste

Kaum stand der Hinweis auf die NBO 2023 im click-TT-Turnierkalender, kam auch schon die erste Teilnehmermeldung. Marco Knospe vom Gastgeberverein hat sich umgehend angemeldet. Er gehört zu den Dauerstartern beim Nordhorner Turnier und hat nicht nur in den unteren Hardbat-Konkurrenzen bereits mehrfach im Doppel gewonnen, sondern ist auch aktueller Titelverteidiger im Clickball II-Doppel.

Mo., 10.04.2023 - Nordhorn Brettchen Open 2023 jetzt offiziell genehmigt

Durch entsprechende Bearbeitung im Turniermodul von click-TT hat der TTVN heute, keine Woche nach der Beantragung, die Turniergenehmigung für die beantragte 20. Durchführung der Nordhorn Brettchen Open erteilt. Das Turnier ist nun auch mit seinen Ausschreibungsdetails im Turnierkalender von click-TT Niedersachsen zu finden. An gleicher Stelle werden auch nach Turnierende die Teilnehmer und die Ergebnisse zu sehen sein.

Do., 06.04.2023 - Turnierausschreibung in Papierform fertiggestellt

Die Turnierausschreibung für die Nordhorn Brettchen Open 2023, die erneut aus einem vierseitigen Faltblatt im Format DIN A5 besteht, wurde jetzt fertiggestellt. Knapp zwei Monate vor dem Turnier kann jetzt die Teilnehmerwerbung bei anderen Veranstaltungen beginnen.

Di., 04.04.2023 - Antrag auf Turniergenehmigung jetzt fertiggestellt

SV Vorwärts Nordhorns Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer hat jetzt den Antrag auf Turniergenehmigung für die 20. Ausgabe der Nordhorn Brettchen Open in das Turniermodul von click-TT eingegeben und wartet nun auf die Genehmigung durch den TT-Verband Niedersachsen, der für die Genehmigung international offener Turniere zuständig ist.

Sa., 01.04.2023 - Katrin Harms-Ensink erstmals als Oberschiedsrichterin bei den NBO tätig

Die Oberschiedsrichterin für das älteste Brettchen-Turnier Deutschlands steht fest: Die Hoogsteder Verbandsschiedsrichterin Katrin Harms-Ensink wird erstmals bei unserem Turnier im Einsatz sein. Dank ihrer Zusage spart der SV Vorwärts Nordhorn die Fahrtkosten für einen weiter entfernt wohnenden Schiedsrichter mit entsprechender Qualifikation. Ganz neu wird das Turnier für die Oberschiedsrichterin allerdings nicht sein: In früheren Jahren hat sie bereits als Nachwuchsspielerin an unserem Turnier teilgenommen.

Mo., 29.08.2022 - Turniertermin im internationalen Hardbat-Forum veröffentlicht

Seit kurzem finden in den USA wieder verstärkte Aktivitäten statt, um den Hardbat-Sport weiter nach vorne zu bringen. So hat es kürzlich dort zum zweitenmal nach 2021 eine Hardbat-Weltmeisterschaft gegeben, die vom Leipziger Clickball-As und Zweitligaspieler Alexander Flemming eindrucksvoll gewonnen wurde. Die Konkurrenz bestand überwiegend aus amerikanischen Hardbatspielern und war gegen den Hardbat-Neuling Flemming chancenlos. Viele der vermutlich weltbesten Hardbatspieler haben allerdings nicht teilgenommen, vermutlich auch, weil sie von dieser Weltmeisterschaft gar nichts wussten. Immerhin gibt es mit www.classichardbat.com eine neue englischsprachige Internetseite, auf der unter anderem auch auf Hardbat-Turniere aufmerksam gemacht wird. Hier hat Turnierleiter Hilmar Heinrichmeyer heute den Termin für die NBO 2023 eingetragen, so dass die interessierten internationalen Spieler die Möglichkeit haben, entsprechend zu planen.

Sa., 18.06.2023 - Rabattsystem für Startgeld bleibt bestehen

Bei den 20. NBO wird der SV Vorwärts Nordhorn wie gehabt ein einheitliches Startgeld von 10 € für Erwachsene und 5 € für Nachwuchsspieler erheben, das damit zum siebtenmal unverändert geblieben ist. Wie bisher können Vereine ihr Startgeld durch zwei verschiedene Rabatte reduzieren. Bei vier und mehr Spielern an einem Tag beträgt der Rabatt für diesen Tag 25 %, Vereine mit zehn und mehr Teilnehmern an einem Tag brauchen an diesem Tag sogar nur die Hälfte des Startgeldes zu zahlen. Die Rabatte treten selbstverständlich nur in Kraft, wenn die angemeldeten Spieler auch wirklich starten und nicht nur "angemeldet" werden. Deshalb wird auch jeder Tag für sich selbst gewertet.

Sa., 18.06.2022 - Es bleibt auch 2023 bei zwei Clickball-Klassen

Auch 2023 wird es wieder zwei Clickball-Klassen geben. Damit bekommen auch die nicht ganz so leistungsstarken Spieler eine Chance auf einen Turniergewinn. Die Clickball II-Klasse wird bis 1600 TTR-Punkten geöffnet sein, so dass über 90 % der einheimischen Spieler in ihr startberechtigt sind.

Sa., 18.06.2022 - Auch diesmal werden wieder vier Hardbat-Klassen angeboten

Wie bei den letzten sechs Turnieren wird es auch 2023 keine nach Alter unterteilten Hardbat-Klassen geben, sondern alle Spieler werden - unabhängig von Alter und Geschlecht - nur noch nach den Q-TTR-Werten in vier nach Spielstärke getrennte Klassen eingeteilt. Während die Hauptklasse Hardbat I offen für alle ist (bis 3000), bleibt die Hardbat II-Klasse bei maximal 1600 TTR-Punkten, Hardbat III bei 1400 Punkten und die Hardbat IV-Klasse bei 1200 TTR-Punkten. In den Klassen III und IV dürften sich dann auch die meisten Nachwuchsspieler wiederfinden, die hier dann auf die Herren und Damen aus den untersten Spielklassen treffen werden. Maßgeblich für das Turnier werden die Q-TTR-Werte aus der andro-Rangliste vom 11.05.2023 sein.

Do., 16.06.2022 - 20. Nordhorn Brettchen Open definitiv am 3. und 4. Juni 2023

Nachdem jetzt feststeht, dass am Wunschtermin im zweiten Quartal des Jahres, dem 3. und 4. Juni die Sporthalle der Anne-Frank-Schule an der von-Behring-Straße zur Verfügung steht, wird die Jubiläums-Ausgabe der Nordhorn Brettchen Open an diesem Wochenende erneut als Hardbat- und Clickball-Turnier stattfinden. Dafür werden wieder 12 Turniertische aufgebaut werden. Die weiteren Ausschreibungs-Details werden in den nächsten Tagen festgelegt werden, wobei sich am bewährten Modus der Vorjahre fast nichts ändern wird.